The Dish – Verloren im Weltall (2000)

Juli 1969. Die Mondlandung von "Apollo 11" steht kurz bevor. Die ganze Welt soll an diesem Ereignis teilhaben, wenn zum ersten Mal ein Mensch den Mond betreten wird. Und das kleine australische Städtchen Parkes spielt dabei eine nicht ganz unwichtige Rolle. Denn dort steht ein riesiges Radioteleskop - "The Dish" genannt - inmitten einer Schafweide, dass die Signale von "Apollo 11" empfängt und in Bilder für ein Millionenpublikum vor den Fernsehgeräten umsetzt. Vier Wissenschaftler geben ihr Bestes, um die Übertragung von Armstrongs Mondlandung zu sichern. Doch die Crew von "The Dish" verliert aufgrund eines technischen Defekts das Signal zu "Apollo 11". Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn Neil Armstrongs "grosser Schritt für die Menschheit" steht unmittelbar bevor...

Genre: Science-Fiction

Erstausstrahlung: 11.07.2000
Metacritic: 8.2/10
TMDb: 6.4/10
IMDb: 7.2/10
  • Land: AU
  • Laufzeit: 101 Minuten
  • Originaltitel:
    The Dish
  • Aufrufe: 512